landwirtschaft viehzucht

Ackerbau, Viehzucht & Tiere

Unsere Tiere auf dem Ferienhof Radlandsichten

Seit 2002 bewirtschaften wir zusammen mit Familie Papke vom Hof Drögendiek etwa 260 ha mit Raps, Weizen, Wintergerste, Triticale, Gras und Mais für die Rinder und die Malenter Biogas-Anlage.

Neben den großen Maschinen sind dafür eine Getreidetrocknung und ein großer Dachboden zur Lagerung von Stroh und Heu notwendig. Da wir Schwarz-Bunte Rinder nur im Sommer in "Pension" halten und über Winter Jungvieh auf Drögendiek groß ziehen, sind Kuhstall, Melkstand und Milchkammer seit 2007 komplett aus der Nutzung genommen... Eine der vielen Silageflächen dient der Lagerung von Holzhackschnitzeln für unsere moderne Holzheizung und im Kuhstall wohnen nun die Pferde, lagert Kaminholz, werden die Fahrräder abgestellt oder man kann darin Kettcar fahren!


Mitmachen – hautnah erleben, wie die heutige Landwirtschaft wirklich ist!

Die sehr schwere Arbeit des Bauern wird heutzutage von großen, aufwendigen Maschinen unterstützt, die teilweise sogar elektronisch "gesteuert" werden und viele, viele PS unter der Motorhaube spielen lassen.

Wer dennoch gerne hautnah erleben möchte, wie Stroh und Heu riechen, wie Rinder oder die Schweinchen lauthals schmatzen oder wie eigentlich die Frucht aus den gelben Rapsblüten aussieht, kann sich nach Absprache beim Füttern, Ausstreuen der Ställe oder bei der Getreideernte im Sommer mit Forke und Besen einbringen!

Das Mitfahren auf dem Trecker ist natürlich auch möglich, dort kann man die Arbeit ganz entspannt miterleben... Und auch ein "Schnack" mit dem Bauern oder dem "Alt"-Bauern können so manches Vorurteil aus dem Weg räumen oder ganz andere Horizonte öffnen und unsere landwirtschaftlichen Produkte in ein anderes Licht rücken.


Auf Radlandsichten leben viele Tiere, die alle gefüttert und umsorgt werden wollen!

Alle finden es gut, wenn sie vorsichtig behandelt und gestreichelt werden.

In unserem ehemaligen Jungviehstall wohnen die Pferde. Besonders die Schweinchen und Ziegen freuen sich über Euren Besuch... Die Kaninchen haben ihren Stall zusammen mit den Hühnern direkt am Spielplatz, von ihrer Außenterrasse aus schauen sie Euch schon mal gern beim Hüpfen, Toben oder Sandburgen bauen zu.

Die Uhus verstecken sich am Tag meistens, erst nachts werden sie munter und erschrecken kleine Nachtwanderer schon mal mit einem „Huhu“!

Der Hausteich ist ein Paradies für Karpfen, Rotfedern und sogar Hechte...
Meistens findet Ihr hier auch die Lauf -, Warzen – und Stockenten, wenn sie nicht gerade mit Axel und Esta, unseren Hofhunden, Verstecken spielen...

In der Weide-Zeit laufen die Jungrinder auf den Grünflächen rund um den Hof. Im Winter leben sie im Stall des Kuhbauern ein Stück weit weg.